Neuigkeiten der Post Petersberg und Künzell

Überfall auf Post Künzell

KÜNZELL - Heute Morgen gegen 7:10 Uhr haben zwei maskierte und bewaffnete Männer die Poststelle in der Künzeller Georg-Stieler-Straße überfallen. Sie passten die Angestellte ab, bedrohten sie mit einer Pistole und zwangen sie, die Eingangstür und den Tresor zu öffnen. Anschließend fesselten sie die Frau und flüchteten mit einer unbekannten Summe Bargelds. Der Angestellten gelang es, sich selbst zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Beim Betreten der Filiale wurde die 48-jährige Angestellte von den beiden mit einer Pistole bewaffneten Tätern überwältigt. Anschließend musste sie den Tresor öffnen und den Tätern die Beute in Höhe von mehreren Tausend Euro aushändigen. Bevor die etwa 20 bis 25 Jahre alten Räuber flüchteten, wurde das Opfer gefesselt und in einem Nebenraum der Postagentur eingeschlossen. Dort konnte sich die Frau nach einigen Minuten selbst befreien und Hilfe holen. Trotz einer Großfahndung der Polizei konnten die Täter zunächst unerkannt entkommen.

Nach Angaben des Polizeipräsidums Osthessen haben im Zusammenhang mit dem Raubüberfall Zeugen zwei junge Männer beobachtet, die sich bereits am Freitag- und Samstagmorgen gegen 6.45 Uhr im Bereich des Tatortes auffällig verhalten haben. Die jungen Männer wurden mehrfach im Bereich der Parkanlage des Grezzbaches unweit des Tatortes beobachtet. Sie sind etwa 18 - 25 Jahre alt, schlank, circa 1,70 Meter groß und waren mit grünen Arbeitshosen und blauen Sweatjacken bekleidet. Die Polizei fragt: "Wer kann Hinweise zu den Tätern oder den verdächtigen Personen machen?" Für Informationen, die zur Aufklärung der Straftat führen, ist eine Belohnung von bis zu 2.500 Euro ausgesetzt worden. Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle.
 
Quelle: www.osthessennews.de, 30.03.2009
Copyright