Neuigkeiten der Post Petersberg und Künzell

Die Post gemeinsam für Kinder

Seit rund fünf Jahren hat der ehrenamtliche Verkauf von UNICEF-Grußkarten in Filialen der Post und der Postbank Tradition. Auch im vergangenen Jahr konnten sich die Spendenerlöse sehen lassen. 2011 kamen insgesamt 413.567 Euro Spenden zusammen. Einen entsprechenden Scheck übergaben Ende April Petra Steinhauer-Schneider, Geschäftsbereich Öffentlicher Sektor der Post, und Josef Lichtblau, Vorstand der Postbank Filialvertrieb AG, an Susanne Fotiadis und Christian Schneider von UNICEF Deutschland.

Mit dieser Summe kann Unicef beispielsweise 92.000 Moskitonetze bereitstellen. Die mit Insektiziden imprägnierten  Bettnetze sind der beste Schutz vor dem Überträger der Malaria, der Anopheles-Mücke. Denn noch immer kostet Malaria jedes Jahr hunderttausende Kinder das Leben. Sechs verschiedene Weihnachts-Kartensets
werden jeweils von Oktober bis Dezember im Filialnetz der Deutschen Post und der Postbank für UNICEF angeboten. Seit 2009 werden im PostOffice Shop außerdem drei weitere Kartenmotive von UNICEF verkauft. Die UNJCEF-Grußkarte hilft seit über 60 Jahren, die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen zu finanzieren und so die Lebensbedingungen von Kindern nachhaltig zu verbessern. 75 Prozent des Kartenpreises sind Spende für die weltweite UNICEF-Arbeit und fördern Bildungs-, Gesundheits- und Kinderschutzprogramme in rund 150 Ländern. Die Gesamtsumme der Spendenerlöse aus dem Kartenverkauf beläuft sich seit 2007 auf 1.813.647 Euro.


Quelle: Deutsche Post AG, 05/2012

Copyright